Diodati

Die schlafenden Aufnahmen

Über das vergangene Jahr verteilt waren wir immer wieder im Tonstudio und haben inzwischen vier der sieben Traumfragmente aufgenommen. Die verbleibenden drei sowie das Mixing, Mastering usw. werden allerdings noch eine unbestimmte Zeit lang ruhen… schlafen, da wir alle aus unterschiedlichen Gründen privat oder beruflich eingespannt sind. Seid jedoch versichert, dass all das auch wieder [weiterlesen]


Träume im Konzert

Am 25.8.2018 (ja, schon fast ein Jahr her) gab es im Rahmen des The Wave Festivals in Regensburg die Uraufführung unserer musikalischen Reise durch sieben rätselhafte, unheimliche und verheißungsvolle Traumsequenzen. Hier der zu Beginn vorgetragene Einführungstext und die Setlist aus der Matinee im Runtingersaal: “Die Matinee besteht aus zwei Teilen, getrennt durch die Pause. In [weiterlesen]


Des Nachts in der Villa Diodati…

…wird schon mal ein bisschen geträumt. Und was spricht eigentlich dagegen Träume zu vertonen? Aber eins nach dem anderen. Wir blicken zurück auf zwei wunderbare, spätsommerliche Konzerte. Die The WAVE Kulturtage haben es uns so angetan, dass wir liebend gern Teil des Programms von The WAVE 2018 wären. Und der Konzertabend in Wien zusammen mit [weiterlesen]


Blind, Allein, doch voller Elan

Seit dem letzten Update sind ein ganzer Heiland, einige aufgerissene Himmel und nicht ganz 9 Monate vergangen. Höchste Zeit für eine musikalische Frühgeburt in Form zweier nagelneuer, wohlgereifter Diodati-Stücke, die am 26.8. im Rahmen unseres Auftritts beim „The Wave“ Festival in Regensburg erstmals aufgeführt werden. In beiden Stücken sind Spuren der gemeinsamen Sessions von Elias [weiterlesen]


Vorweihnachtlich…

Die letzten beiden Jahre um diese Zeit waren wir in einer hektisch-arbeitsamen Probenphase, um die jeweiligen Herbstkonzerte im Dollingersaal vorzubereiten. Wir erinnern uns genüsslich daran zurück… An die Konzerte zumindest. Etwas weniger genüsslich an die zeit- und nervenaufwändigen Proben. Dieses Jahr beschlossen wir zu Gunsten der Arbeit an neuen Stücken kein Herbstkonzert zu machen. Um [weiterlesen]